EKG-Cardiologicum-Hamburg

Die elektrische Kardioversion führen wir in Kooperation mit der Asklepios Klinik Wandsbek durch.

Damit der Herzmuskel regelmäßig pumpt werden elektrische Stromimpulse durch den Herzmuskel geleitet. Diese sorgen für eine geordnete, rhythmische Kontraktion. Bei einer Störung der elektrischen Impulse in der Vorkammer kann es zu Vorhofflimmern und Vorhofflattern kommen. Die Folge ist häufig ein sehr schneller und oft auch unregelmäßiger Herzschlag.

Die Leistungsfähigkeit des Herzens wird vermindert und das Schlaganfallrisiko steigt.

Solche schnellen Herzrhythmusstörungen können durch eine elektrische Kardioversion beendet werden. Dabei wird die Aktivität der Herzmuskelzellen durch einen Stromstoß wieder synchronisiert. Dies ermöglicht dann die Wiederaufnahme eines normalen Herzrhythmus.

Damit die Behandlung nicht als schmerzhaft wahrgenommen wird, erfolgt die elektrische Kardioversion in einer Kurznarkose. Die Erfolgsrate hängt von der zugrunde liegenden Störung ab, beträgt in der Regel aber über 90 Prozent.